Schrift normalSchrift größer

Bumblebee online unterstützt Englisch-Unterricht

Online-Spiele greifen Themen aus dem Unterricht auf

Bumblebee online ergänzt das Workbook, die CDs und Flashcards von Bumblebee. Mit Online-Spielen wiederholen Kinder Gelerntes aus dem Unterricht und die Lehrkraft sieht die Lernstände ihrer Schüler/-innen. Bumblebee online lässt sich auch lehrwerksunabhängig einsetzen, da es den Grundwortschatz der Grundschule einübt. Lehrkräfte und Kinder erhalten je einen Online-Zugang, mit dem sie Bumblebee online in der Schule und zu Hause nutzen können.

Mit Ben und Emma in Großbritannien

Kinder kennen ihre schlaue Hummel Bumblebee und deren Freunde Ben und Emma aus dem Unterricht. In den Online-Spielen finden sie die drei schnell wieder: Sie erleben gemeinsam den britischen Alltag und stellen schnell Gemeinsamkeiten fest. Sie entdecken aber auch viel Neues: So greifen die Spiele Landestypisches auf, wie die liebevoll animierte Geschichte Earl of Sandwich aus dem Workbook. Interaktiv lernen die Kinder, wie das Sandwich entstanden ist.

Bumblebee online geht noch über das Workbook hinaus: Kinder lernen zum Beispiel das traditionelle Baumstammwerfen Tossing the caber bei den schottischen Highland Games kennen. Im Spiel Tossing sammeln sie durch richtige Antworten Kraftpunkte, um danach einen Baumstamm zu werfen.

Individuell fördern mit Website und Workbook

Der verwendete Wortschatz und die Themen der Website sind eng an das Lehrwerk und an die Kapitel angepasst. Bumblebee online unterstützt das Prinzip des Lehrwerks, zu differenzieren und jedes Kind nach seinen Fähigkeiten zu fördern: So lernen Kinder zum Beispiel auf der Website und im Lehrwerk im Kapitel Hello Farben und Zahlen kennen, danach lassen sich Themen frei wählen. Kinder spielen über mehrere Niveaustufen, die Aufgaben in den Online-Spielen passen sich zusätzlich dem Leistungsvermögen des Kindes an: Falsch gelöste Aufgaben kommen immer wieder vor, richtige werden nach und nach durch neue Aufgaben ersetzt.

Geschützt mit der neuen Sprache experimentieren

Englisch-Anfänger experimentieren online in einem geschützten Raum. Sie können Wörter und Sätze anhören so oft sie mögen. Das kommt Kindern zugute, die sich anfangs still mit der Sprache beschäftigen (silent period), oder die sich noch nicht trauen, vor der Klasse zu sprechen. Texte von Muttersprachlern und eine für Kinder weitestgehend englischsprachige Website ermöglichen es den Kindern, tief in die Sprache einzutauchen.