Schrift normalSchrift größer

Spielen auf Lernstufen – abgestimmt auf jedes Kind

Jedes Kind spielt, was es möchte

Jedes Kind wählt die Themen und Spiele aus, die es interessiert. Es nimmt mit Emma an den schottischen Highland Games teil oder es jagt mit Ben über den Schulhof. Die Kinder entscheiden selbst, ob sie Spiele immer wieder spielen oder ob sie sich durch neue Spiele herausfordern lassen.

Im Startkapitel Hello finden sich Basiswörter wie Farben und Zahlen. Weil diese in anderen Kapiteln wieder auftauchen, spielt jedes Kind, egal ob in Klasse 1 oder 4, zu Anfang in diesem Kapitel. Danach lassen sich die Kapitel der Jahrgangsstufen 1 und 2 frei wählen, ab Klasse 3 kommen neue Kapitel hinzu. Bumblebee lässt die Kinder nicht allein: In den Klassen 1 und 2 lernen die Kinder in jedem Kapitel zu Anfang puzzelnd den Wortschatz kennen.

Spielen auf mehreren Niveaustufen

In einem Puzzle lernt ein Kind etwa 5 - 7 Wörter kennen. Neben Wörtern führen die Puzzles auch Sätze ein. Nach dem Spielen eines oder mehrerer Puzzles fließen die Wörter in die erste Niveaustufe der Hör-Sehverstehen-Spiele ein. Je mehr Puzzles gespielt werden, desto mehr Aufgaben warten auf das Kind in den neuen Spielen.

Ist die erste Stufe des Hör-Sehverstehens gut gemeistert, gelangt das Kind in die nächste Stufe des Hör-Sehverstehens, zum Hörverstehen und zum Leseverstehen, danach zum Schreiben. Sind die Spiele einmal freigegeben, kann das Kind die Niveaustufen rauf- und runterspringen und spielen, wo es möchte.

Bumblebee lenkt jedes Kind zu Erfolgen

Die Aufgaben in den Spielen wiederholen sich. Falsch gelöste Aufgaben kommen immer wieder vor, richtig gelöste Aufgaben wandern nach und nach aus dem Spiel, neue Aufgaben treten hervor.

Die Kinder erhalten Tipps, wie sie mehr Aufgaben und neue Spiele bekommen. Sind noch nicht alle Aufgaben in einem Spiel gelöst, so weist ein gelber Pfeil am Spielsymbol darauf hin. Ein grüner Haken erscheint, wenn alle Aufgaben richtig gelöst sind. Per Mouseover über den weißen Streifen in einem Spielsymbol erscheint ein kleines Tipp-Fenster. Dort erfahren die Kinder mehr über ihren Punktestand und welche Spiele sie spielen können.